BlindenbuchVG Wort Logo

Sie befinden sich hier:

  1. Auszahlungen » 
  2. Schul-, Kirchen- und Blindenbücher » 
  3. Blindenbuch

Blindenbuch

Werden Werke als Blindenschriftausgaben oder Hörbücher für blinde und sehbehinderte Menschen genutzt, so muss laut § 45 a UrhG den Urhebern eine angemessene Vergütung gezahlt werden. Die produzierenden Verlage melden die Nutzungen an die VG WORT.

Die Höhe der Vergütung unterliegt Tarifen, die jeder Hersteller eines Blindenbuchs an die VG WORT zu zahlen hat. Nach Abzug von Verwaltungskosten wird die Vergütung einmal jährlich im Rahmen der Hauptausschüttung ausgezahlt.

Für weitere Fragen bitte das Kontaktformular verwenden.

© VG WORT 2017