Wissenschaftliche PublikationenVG Wort Logo

Sie befinden sich hier:

  1. Auszahlungen » 
  2. Wissenschaftliche Publikationen

Wissenschaftliche Publikationen

Wissenschaftliche Publikationen sind Fach- und Sachbücher, kartographische Werke, Loseblattwerke sowie Fachbeiträge und -artikel in Fach- und Sachbüchern oder Fachzeitschriften.

Für die Auszahlung einer Vergütung ist Voraussetzung, dass ein Wahrnehmungsvertrag abgeschlossen wurde und eine Meldung eingereicht wird.

Für gedruckte Publikationen kann die Meldung entweder online über das Portal T.O.M. oder auf Papierformularen (gilt nur für Meldungen von Urhebern) abgegeben werden.

Wissenschaftliche Publikationen, die im Internet veröffentlicht sind, werden im Rahmen der Ausschüttung Texte im Internet (METIS) berücksichtigt.

Meldungen von Urhebern

Als Urheber können Autoren, Herausgeber und Übersetzer Meldungen einreichen.

Einzelheiten zur Meldung und zu den Vergütungsvoraussetzungen sind dem Merkblatt für Urheber im wissenschaftlichen Bereich zu entnehmen.

Mit Abgabe der Meldung kann der Urheber auch über eine Beteiligung seines Verlags an den Einnahmen aus gesetzlichen Vergütungsansprüchen entscheiden (vgl. § 27 a VGG). Nur wenn der Urheber gegenüber der VG WORT einer solchen Beteiligung zustimmt, wird der Ausschüttungsbetrag zwischen Urheber und Verlag nach der im Verteilungsplan der VG WORT festgelegten Quote aufgeteilt. Ohne eine Zustimmung wird allein und in voller Höhe an den Urheber ausgeschüttet. Weitere Informationen dazu enthält das Merkblatt zur Verlagsbeteiligung (Urheber).

Meldungen von Verlagen

Verlage können Meldungen nur über das Portal T.O.M. einreichen.

Voraussetzung für eine Meldung ist, dass der jeweilige Urheber des Werks selbst keinen Wahrnehmungsvertrag mit der VG WORT abgeschlossen und seine gesetzlichen Vergütungsansprüche für dieses Werk nach dessen Veröffentlichung an den Verlag abgetreten hat. Weitere Informationen enthält das Merkblatt zur Verlagsbeteiligung (Verlage).

Für weitere Fragen bitte das Kontaktformular verwenden.

© VG WORT 2018