Detailseite Aktuelles
VG-Wort München - Aktuellles

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles » 

ZPÜ: Neue digitale Nutzungsformen der Privatkopie

Die ZPÜ (Zentralstelle für private Überspielungsrechte) betont die Bedeutung der Privatkopie auch in sozialen Medien und Internetplattformen.

 

„Die Vergütung für Privatkopien bleibt eine wichtige Ertragssäule für Kreativschaffende.“

Die ZPÜ (Zentralstelle für private Überspielungsrechte) antwortet in ihrer Stellungnahme auf eine Pressemitteilung des Digitalverbandes Bitkom, in dem die meisten zur Zahlung verpflichteten Gerätehersteller organisiert sind. Darin wird die Auffassung vertreten, dass Privatkopien nicht mehr zeitgemäß sind. Dagegen wendet sich das Hintergrundpapier der ZPÜ und verweist zu Recht auf die vielen neuen digitalen Nutzungsformen der Privatkopie.

Die Erklärung der ZPÜ zum Download: https://www.zpue.de/aktuelles.html

Die ZPÜ ist ein Zusammenschluss von neun deutschen Verwertungsgesellschaften, darunter auch die VG WORT. Die ZPÜ nimmt die Ansprüche auf Vergütung, Auskunft und Meldung für Vervielfältigungen gemäß § 53 Abs. 1 - 2 und 60a - 60f UrhG von Audiowerken und von audiovisuellen Werken sowie gemeinsam mit VG WORT und VG Bild-Kunst auch für sog. „stehenden Text und stehendes Bild“ gegen Hersteller, Importeure und Händler von Geräten und Speichermedien wahr.

 

 

Für weitere Fragen bitte das Kontaktformular verwenden.

© VG WORT 2020